+++ 2. Elternsprechtag, 02.05.2017 von 14:00 bis 18 Uhr +++

111 Schülerinnen und Schüler der Diedrich-UhlhornRealschule und des Erasmus-Gymnasiums fahren in den Osterferien 2017 gemeinsam auf Gedenkstättenfahrt ins ehemalige Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz.

Zum 72. Mal jährt sich der Tag der Befreiung von Auschwitz in diesem Jahr. In der Kölner NS-Dokumentationsstätte EL-DEHaus läuft seit einigen Tagen in der Sonderausstellung zum Schüler- und Jugendgedenktag ein Dokumentarfilm, den die Schülerinnen und Schüler der Diedrich-Uhlhorn-Realschule im vergangenen Jahr bei ihren Besuchen in Krakow und „Auschwitz“ selbst gedreht haben.
Auch in diesem Jahr, nun zum dritten Mal, machen sich Schülerinnen und Schüler der Diedrich-Uhlhorn-Realschule wieder auf den Weg in die dunkelsten Kapitel Deutscher Geschichte, um vor Ort im wahrsten Sinne des Wortes Augenzeuge zu werden.

„Haltung zu entwickeln und zu zeigen in einem Alltag, der auch für unsere Schülerinnen und Schüler von FakeNews und Statements von Populisten durchsetzt wird, ist ein hoher Anspruch“, weiß Sebastian Potschka, Lehrer für Deutsch, Geschichte und Praktische Philosophie. Er organisiert gemeinsam mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen sowie Freiwilligen die Gedenkstättenfahrt. „111 Schülerinnen und Schüler haben sich wieder angemeldet, um in ihrer Freizeit eigene Erfahrungen zu machen“, freut er sich.
Zum ersten Mal hat sich auch das Erasmus Gymnasium dem Konzept angeschlossen. Beide Schulen bauen durch die Zusammenarbeit auch auf dieser Ebene ihre Kooperation weiter aus.

Go to top