infoWichtige Information für die 10. Klasseninfo

Informationen des Ministeriums zu den Zentralen Prüfungen Englisch:
Das Ministerium hat nach Rücksprache mit betroffenen Lehrer- und Elternverbänden entschieden, den Lehrkräften ergänzende Hinweise zur Beurteilung der Schülerleistungen zur Verfügung zu stellen und die bestehenden Bewertungsvorgaben anzupassen. "Ziel ist es dabei, dafür Sorge zu tragen, dass der diesjährige Jahrgang mit Blick auf das als zu hoch empfundene Anforderungsniveau der Aufgaben und die im Prüfungsverlauf entstandenen Irritationen angemessen und fair bewertet wird. Im Bereich Hörverstehen wurden einige Teilaufgaben aus der Bewertung herausgenommen. Bei erfolgreicher Lösung dieser Teilaufgaben können Schülerinnen und Schüler aber Bonuspunkte gutgeschrieben werden und somit andere nicht erfüllte Prüfungsteile ausgleichen. Die Notentabelle ist entsprechend angepasst worden. In anderen Prüfungsbereichen ist der Bewertungsspielraum erweitert worden, um dem vorausgegangenen Unterricht noch stärker Rechnung tragen zu können."

Darüber hinaus soll Schülerinnen und Schülern, die auch unter diesen geänderten Voraussetzungen dennoch von einer Wiederholung der Klausur Gebrauch machen wollen, eine Teilnahme am Nachschreibetermin für die ZP 10 in Englisch am 1.06.2017 ermöglicht werden. Dies sollte nach vorheriger Beratung durch ihre Lehrkräfte, aber vor Bekanntgabe der Note geschehen und mit dem Hinweis verbunden sein, dass es sich bei der Klausur für den Nachschreibetermin um bereits im oben beschriebenen Verfahren erarbeitete, den Lehrplananforderungen entsprechende und damit dem Haupttermin vergleichbare Aufgaben handelt.

Die Beratung der Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen findet am 29. bzw. am 30.05 während des Unterrichtsvormittags statt.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Bitte rufen Sie in diesem Falle im Sekretariat der Schule an.

A. Piel,
Schulleiterin
23.05.2017

Am 31.03.2017 haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 der DURS ihren Kinderrechtshelden gewählt. Deutschland nimmt zum ersten Mal teil an der weltweiten, demokratischen Wahl (Global Vote). Der Kurs Katholische Religion hat sich zusammen mit Frau Becker mit den Kinderrechten, der Kinderjury und den Kandidaten und deren Engagement beschäftigt und die Mitschüler informiert. Wahlhelfer aus diesem Kurs haben die Wahl durchgeführt und die Stimmen ausgezählt.

Gewählt werden konnten Rosi Gollmann, Manuel Rodrigues und Molly Melching. Rosi Gollmann aus Deutschland setzt sich unter anderem für bessere Bedingungen für die Mädchen in Indien ein. Manuel Rodrigues unterstützt blinde Kinder in Guinea – Bissau in Westafrika. Molly Melching aus den USA engagiert sich in westafrikanischen Ländern z.B. für die Stärkung der Mädchen und gegen die Kinderehe.
Die Schüler und Schülerinnen der Stufe 8 haben so gewählt: 19 % der Stimmen für  Molly Melching, ein Viertel der Stimmen für Rosi Gollmann und 54 % für Manuel Rodrigues. So zeigten sich z.B. Dustin und Lucio aus der 8c sehr beeindruckt von Manuel Rodrigues, weil er sich so für andere einsetzt, obwohl er selber blind ist.

Mittlerweile sind die Wahlergebnisse der DURS nach Stockholm zur weltweiten Auszählung übermittelt worden. Die Schule wartet nun auf die Preisverleihung am 26. April 2017 in Stockholm. (Informationen zu WCP: http://worldschildrensprize.org)

Go to top