+++ 2. Elternsprechtag, 02.05.2017 von 14:00 bis 18 Uhr +++

116 Schülerinnen und Schüler der Diedrich-UhlhornRealschule und des Erasmus-Gymnasiums fuhren in den Osterferien 2017 gemeinsam auf Gedenkstättenfahrt ins ehemalige Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz.

„Ihr seid heute im wahrsten Sinne des Wortes Augenzeugen geworden“, stellt Sebastian Potschka, Lehrer für Geschichte an der Diedrich-Uhlhorn-Realschule und Leiter der dritten Gedenkstättenfahrt zum ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz fest. Es ist dabei absolut still. Die über 100 Schülerinnen und Schüler der beiden Grevenbroicher Schulen haben gerade an einer fünfstündigen Führung durch die Gedenkstätte Auschwitz teilgenommen und sitzen zur gemeinsamen Reflexion im Zentrum für Dialog und Gebet in Oswiecim. Kurz zuvor haben die Jugendlichen Kerzen, Briefe und persönliche Gedenkgegenstände an der Aschewiese des Krematoriums V in Auschwitz-Birkenau niedergelegt und inne gehalten.

Insgesamt vier Tage war die Gruppe aus freiwillig Teilnehmenden unterwegs, um die Gedenkstätte, das ehemalige Ghetto Krakau und auch Oskar Schindlers ehemalige Fabrik zu besichtigen. Bilal Topcu aus der Jahrgangsstufe 9 fasst seine Erfahrungen zusammen: „Kein Geschichtsbuch und auch kein Film kann das vermitteln, was wir heute gesehen haben.“

20170419 Gedenkfahrt

Zum ersten Mal hatte sich auch das Erasmus Gymnasium dem Konzept angeschlossen. Beide Schulen bauen durch die Zusammenarbeit auch auf dieser Ebene ihre Kooperation weiter aus und planen bereits die nächste Fahrt für Ostern 2018.

Im Herbst diesen Jahres bietet die VHS Grevenbroich vom 23.27.10.2017 in Kooperation mit Sebastian Potschka von der DiedrichUhlhorn-Realschule die Gedenkstättenfahrt für Erwachsene an. Voranmeldungen nimmt Frau Bodewig von der VHS Grevenbroich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Go to top