20180424 sparda

20171115 01

Am vergangenen Donnerstag trafen Eltern und Lehrer der Diedrich-Uhlhorn-Realschule zusammen, um sich im Rahmen der kontinuierlichen Schulentwicklung über das Konzept des individuellen Lernens an der Realschule auszutauschen.

Thema war hauptsächlich das Lernen in der Lernzeit, die bisher in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 eingeführt ist. Die anwesenden Eltern äußerten, dass sie die Lernzeit als wichtige Zeit ansehen,  in der die Kinder lernen sich selbst zu organisieren, einen Teil der Hausaufgaben schon in der Schule zu erledigen und vor allem Zeit für gezielte Übungen zu bekommen, um individuelle Lücken zu schließen und Basis-Wissen aufzufrischen. Den Lehrerinnen und Lehrern war wichtig zu vermitteln, dass neben der Lernzeit individuelle und differenzierende Lernmethoden auch selbstverständlich Bestandteil eines jeden Fachunterrichts sind.

Einig waren sich alle Mitglieder des Workshops darin, dass das Lernen im Lernbüro und an Bausteinen nicht mehr angeboten werden soll, da sich in der Vergangenheit die Kinder durch die vollkommen eigenständige Bearbeitung eines Unterrichtsgegenstandes überfordert zeigten.

 „Wir fühlen uns an dieser Schule sehr gut aufgehoben und in unseren Wünschen und Bedürfnissen ernstgenommen“, so lobte Frau Hartmann, Elternvertreterin der Klasse 7b am Ende der Veranstaltung die Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und Lehrern. Und was noch wichtiger ist: „Unsere Kinder fühlen sich an der Realschule sehr wohl, vor allem gibt es eine gute Balance zwischen dem Leistungsanspruch  und der Förderung der Kinder.“

20171115 02

Die Schule bedankt sich bei allen Eltern für die gute Zusammenarbeit im Workshop und möchte diese Zusammenarbeit auf jeden Fall erweitern.

Go to top